Praxis Aktuell

 

Report München vom 2.12.2014 - äußerst einseitig und an der Realität vorbei

Liebe Mitglieder,

Die Sendung Report München hat in ihrem gestrigen Beitrag "Grauzone Physiotherapie - das Geschäft mit den Schmerzen" einseitig und negativ über die Physiotherapie berichtet. Aufhänger war das Thema "unerlaubte Zuzahlungsforderungen von PT-Praxen". Report München hat im Vorfeld unter anderen mit dem Vorsitzenden unseres Landesverbandes Bayern, Rüdiger von Esebeck, gesprochen. Die Redaktion hat Rüdiger von Esebeck mit diversen Fällen konfrontiert und zu einer Stellungnahme aufgefordert. Dazu hat er richtigerweise Stellung bezogen. Ziel dabei war es, sich von schwarzen Schafen zu distanzieren. Aber vor allem aufzuzeigen, was ein Physiotherapeut tatsächlich leistet, mit welchem Bürokratie-Wahnsinn er sich herumschlägt, wie bodenlos die Vergütungssituation ist und wie wenig wir selber aufgrund der gesetzlichen Deckelung daran ändern können.

Für uns steht fest: Wir schätzen als Berufsverband keinen schwarzen Schafe. Allerdings ist die Berichterstattung von report München komplett einseitig und an der Realität vorbei. Unser Berufsstand wird völlig unberechtigt wegen Einzelfällen in ein schlechtes Licht gestellt. Die unzähligen negativen Kommentare auf der Internet- und Facebook-Seite von report München werden der Redaktion hoffentlich zu denken geben. Wir stehen allen Medien für eine objektive Berichterstattung über den Nutzen und die Rahmenbedingungen der Physiotherapie zur Verfügung und gehen aktiv auf die Redaktionen mit Informationen zu. Es ist beschämend, dass es immer wieder Einzelfälle in die Medien schaffen, aber der wahre volkswirtschaftliche Nutzen der Physiotherapie noch nicht.

Wer den Beitrag noch nicht kennt, findet ihn hier: http://blog.br.de/report-muenchen/2014/9015/grauzone-physiotherapie-das-geschaeft-mit-den-schmerzen.html

Im Blog und auf der Facebook-Seite der Sendung gibt es die Möglichkeit, sich zu äußern. Viele engagierte Kolleginnen und Kollegen haben das bereits getan, vielen Dank dafür! Selbstverständlich können Sie auch Ihre Patienten über diese Möglichkeit informieren!

Auch wenn diese Zusammenhänge in der Sendung bedauerlicher Weise nur ansatzweise aufgezeigt werden: Es wird mal wieder deutlich, welche Folgen die (wider besseren Wissens!) durch Politik und Krankenkassen zu verantwortenden, unzureichenden Rahmenbedingungen haben! Um an diesen Rahmenbedingungen rütteln zu können und endlich eine dauerhafte Verbesserung herbeizuführen, müssen wir solidarisch auftreten! Falls Sie es noch nicht getan haben unterstützen Sie deshalb bitte unsere Forderung nach "38,7 % mehr wert."

"38,7 % mehr wert" - jetzt mitmachen und Stimme abgeben unter www.physiotherapie-ist-mehr-wert.de

Ihr Vorstand Landesverband Bayern

Liebe Mitglieder,

vielen Dank für die zahlreichen Zuschriften zum "Report München" und die vielen aussagekräftigen Postings in den sozialen Medien. Wir können das Bild, was im Report von unserem Berufsstand gezeichnet wurde, so nicht stehen lassen und es ist wichtig und richtig, dass Sie Ihre Meinung dazu kundtun!

Aufgrund der großen Anzahl der Zuschriften ist es uns leider nicht möglich, alle Anfragen einzeln zu beantworten. Wir hoffen aber, mit diesem Rundschreiben Ihre wichtigsten Anliegen beantworten zu können.

Häufig wurde an uns die Frage gestellt, ob man gegen den Beitrag nicht juristisch vorgehen und eine Gegendarstellung erwirken könne. Diese Möglichkeit wurde von unseren Juristen und von Medienfachleuten ausführlich geprüft, scheint aber aufgrund der Sachlage (schwammige Aussagen, die zwar beim Zuschauer zu falschen Rückschlüssen führen müssen, aber nicht konkret falsch sind) aussichtslos.

Trotzdem sind wir der Meinung, dass der Beitrag nicht der journalistischen Sorgfaltspflicht entspricht.

Wir haben uns daher entschlossen, dies in einem Schreiben an die Redaktion und an den Intendanten des Bayerischen Rundfunks zum Ausdruck zu bringen, auf die Mängel im Bericht hinzuweisen und die Sendeanstalt aufzufordern, in einem weiteren Beitrag ein realistisches Bild von den Zuständen um unseren Beruf zu zeichnen. Dieses Schreiben schicken wir Ihnen anbei zu Ihrer Kenntnis.

Wir bleiben am Ball und informieren Sie gerne, sobald uns eine Reaktion des BR vorliegt. Bis dahin ganz herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Ihr Landesverband Bayern





Patienteninformation

für gesetzlich krankenversicherte Patienten (z.B. AOK, BKK, Barmer usw.)

Elektrotherapie,
Ultraschalltherapie,
Kryo-/ Eistherapie,
Wärmetherapie
(Fango, Wärmepackungen, Heiße Rolle usw.),

sind Therapieformen, deren Wirkungsweise wissenschaftlich nachgewiesen und schulmedizinisch absolut anerkannt sind.

Sie dienen der Anregung der Selbstheilungskräfte des Körpers und somit der Optimierung, Verbesserung und Beschleunigung des Heilungsprozesses!

Diese hocheffizienten Therapieformen sind auf Grund einer Vereinbarung der kassenärztlichen Vereinigung Bayern KVB und der gesetzlichen Krankenkassen im Rahmen eines gesetzlich geregelten Heilmittelkataloges bei medizinisch sinnvollem und notwendigem Bedarf zusätzlich zur Optimierung der allgemeinen Physiotherapie als ergänzende Rezeptverordnung von Ihren verordnenden Ärzten jederzeit verordnungsfähig !!!

Aufgrund von allgemeinen Budgetierungen, Regressforderungen oder -androhungen von Seiten der KVB bei einzelnen Ärzten können diese Therapieformen leider nicht immer mitverordnet werden, obwohl diese Therapien in der Ergänzung zur Physiotherapie zu einer Optimierung und Verbesserung der Behandlung führen !

Sie haben aber die Möglichkeit, sich diese Verordnungen von Ihrem Arzt rezeptieren zu lassen im Rahmen eines Privatrezeptes,
oder

Sie bitten Ihren Arzt um eine eventuell doch mögliche Zusatzverordnung dieser Therapien in Ergänzung zu Ihrer Physiotherapie auf dem Kassenrezept,
oder

Sie können diese Therapieformen aber auch direkt auf Privat- oder Heilpraktikerrechnung hier in unserer Praxis erhalten.


Bitte sprechen Sie mit Ihrem/r Therapeuten/in, welche Therapieform für Sie bzw. Ihr Beschwerdebild die effektivste und wirksamste Zusatztherapieform dar stellt !

Eigenanteil Kasse

Liebe Patienten !

Bitte beachten Sie, dass für jedes Kassenrezept ein Eigenanteil anfällt !

Bitte bezahlen Sie diesen Betrag, wenn möglich, bei Ihrem ersten Termin !

Vielen Dank !

Ihr Praxisteam

Erstattung von KG-Behandlung

!!! Aktuelle Information !!!

für
gesetzlich krankenversicherte Patienten


Im Rahmen der neu ausgehandelten Vertragsrichtlinien zwischen den gesetzlichen Krankenkassen und den Physiotherapieverbänden, schreiben alle Krankenkassen den Physiotherapeuten eine gesetzlich geregelte Mindestbehandlungszeit von 15 Minuten vor !!!

Honoriert wird diese zeitlich begrenzte Therapieleistung von den RVO- und VDAK-Kassen (z.B. AOK, BKK, DAK, Barmer EK usw.)

im Durchschnitt z.B.
bei Krankengymnastik (KG) mit 15,45 €
bei Massage (KMT) mit 11,08 €
bei Lymphdrainage (30 Min.!!!) mit 17,20 €

Von diesen Beträgen zahlen Sie Ihren gesetzlich geregelten Eigenanteil !

Ein Beispiel: Bei einem Rezept über 6x KG werden ca. 92,70 € erstattet ! Davon zahlen Sie Ihren Eigenanteil in Höhe von ca.19,27 € . (10.- € für das Rezept plus 10% des Rezeptwertes)

Den Restbetrag erstatten die Krankenkassen !

Oftmals dringend notwendige, längere, sinnvolle und effektivere Untersuchungs- und Therapiezeiten bei akuten, schwerwiegenden und komplizierten Krankheitsbildern

!!! werden leider NICHT erstattet !!!

Wir geben uns alle Mühe, auf wissenschaftlich allerhöchstem, und neuestem physiotherapeutischen Fortbildungsstand, in dieser doch häufig sehr kurzen Therapiezeit, Ihnen eine optimale Untersuchung und eine qualitativ hochwertige Therapie anbieten zu können !

Sollte Ihrerseits Interesse an einer intensiveren und damit noch wirksameren Behandlung liegen, haben Sie die Möglichkeit nach Rücksprache mit Ihrer/m Therapeutin/en weitere Therapien und effektive Zusatzanwendungen auf Heilpraktikerrechnung oder auf Privatrechnung zu erhalten !

Ihr Praxisteam


Pünktliches Einhalten der Termine

LIEBER PATIENT !

Wir bemühen uns um pünktliches Einhalten der vereinbarten Termine.

Sollte es doch zu Terminverzögerungen kommen, bitten wir Sie um Verständnis !

Diese entstehen gelegentlich bei Patienten mit

- akuten Beschwerden oder längerer Diagnostik
- besonderen (komplizierten) Krankheitsbildern
- nach größeren Operationen

bei denen die vorgesehene Behandlungsdauer verlängert werden muß, um eine optimale Therapie gewährleisten zu können.

!!! Vielen Dank für Ihr Verständnis !!!

Ihr Physioteam


PhysioCheck - der Gesundheitscheck

Individuelle und intensive manualtherapeutische Untersuchung, Befunderhebung und Beratung bei Beschwerden, Verletzungen, Erkrankungen und Schmerzen der Wirbelsäule, der Extremitäten und des Kiefergelenkes, sowie zur Prophylaxe und Vorbeugung bei Fehlhaltungen mit Therapie- und Verhaltensempfehlungen für Alltag, Beruf, Sport, Haushalt und Hobby.

Dieser Gesundheitscheck umfasst ca. 60 Minuten und beinhaltet insbesondere die individuelle Untersuchung mit Befunderhebung, die Beratung sowie Bewegungsempfehlungen und praktische Übungsanleitungen. Bei Feststellung eines Untersuchungs- oder Behandlungsbedarfes wird die Vorstellung bei einem Arzt empfohlen.

Ziele sind:

  • Verbesserung eines gesundheitsbewussten Bewegungsverhaltens
  • Früherkennung bestehender Defizite des Bewegungsapparates
  • Frühzeitiges Entgegenwirken durch gezielte Verhaltenstipps und Übungsanleitungen
  • Verhinderung möglicher Spätfolgen

(ca. 60 Min 59,-- €)

Massagen

(Klassische medizinische Massagen , Marnitztherapie usw.)
(20 oder 30 Min.)

20 Minuten        Massage        ohne Wärmeanwendung
mit Wärmepackung
mit Fango
       20,00.- €
26,50.- €
30,50.- €
30 Minuten Massage ohne Wärmeanwendung
mit Wärmepackung
mit Fango
30,00.- €
36,50.- €
40,50.- €



Fußreflexzonenmassage

30 Min. 30.-€
40 Min 39.-€
60 Min. 59.-€



Akupunkt-Meridian-Massage (APM)

30 Min. 30.- €
40 Min. 39.- €
60 Min. 59.- €



Manuelle Lymphdrainage

20 Min. 20,00.-€
40 Min. 39,50.-€
60 Min. 59,50.-€


Praxisleistungen und Angebote

zur ergänzenden und optimierenden Therapie

Wärmepackungen / Fango
(ca. 15-20 Min.)

Entspannung/Detonisierung der muskulofascialen Strukturen zur intensiven Stoffwechselverbesserung und Durchblutungsfürderung mit natürlichen Peloiden durch Tiefenwärmung bei 58-60° Celsius
Fango:
1 x 5,50.- €
6 x 30,00.- €

Wärmepackung: 1 x 4,00.- €
6 x 21,00.- €


Elektrotherapie
(ca. 10 Min.)

- Mittelfrequente Stromformen (zur Detonisierung, Stoffwechselverbesserung und Schmerzlinderung)
- Gleichstrom- und Hochvoltstromformen (zur Tonisierung und Detonisierung mit Tiefenwirkung)
- Muskelstimulation zum gezielten Muskelaufbau bei Muskelschwächen (Russische Stimulation)
1 x 4,00.- €
6 x 22,50.- €


Elektrotherapie mit Iontophorese
(ca. 10 Min.)

Gezieltes Einbringen der Wirkstoffmoleküle eines Salbenmedikamentes über die Hautporen direkt zum Verletzungsort mittels galvanischem, polarisierendem Gleichstrom.
Die Salbenwirkstoffe bestehen entweder aus positiv geladenen Ionen (Anionen) oder negativ geladenen Ionen (Kathionen)(z.B. Voltaren, Exhirud oder Contractubex-Narbensalbe).
Unter der negativen Elektrode werden z.B. die negativ geladenen Wirkstoffmoleküle der Voltarensalbe ins Gewebe hinein abgestoßen, beziehungsweise von der positiven Elektrode angezogen.
Hierdurch gelangen die Wirkstoffe eines Salbenmedikamentes durch den schützenden Säureschutzmantel der Haut effektiver und gezielter direkt an den Verletzungsbereich, was unter der normalen Anwendung von Salbenapplikationen nur in seltenen Fällen erreicht werden kann.
1 x 4,50.- €
6 x 25,50.- €


Ultraschalltherapie
(5 - 10 Min.)

Lokale und gezielte Durchblutungsfürderung und Stoffwechselverbesserung zur Optimierung der jeweiligen Heilungsphasen mit intensiver Ultraschalltiefenwärmung durch hohe Ultraschallfrequenzen von bis zu über 800.000 Herz/Sekunde. Die Wattzahl (Leistung und Intensität) richtet sich nach den einzelnen Wundheilungsphasen.

Akut: Hohe Behandlungsfrequenz bei niedriger Intensität und kurzer Therapiezeit
Chronisch: Niedrige Behandlungsfrequenz mit höherer Intensität bei längerer Therapiezeit

5 Min. 1 x 4,00.- € / 6 x 22,50.- €
10 Min. 1 x 5,00.- € / 6 x 27,00.- €


Phonophorese mit Ultraschalltherapie
(5-10 Min.)

Einbringen von Wirkstoffmolekülen eines Salbenpräparates mittels Ultraschallwellen durch die Haut direkt an den Verletzungsort.
5 Min. 1 x 4,50.- € / 6 x 24,00.- €
10 Min. 1 x 5,50.- € / 6 x 30,00.- €


Medizinische Trainingstherapie MTT

oder

Medizinisches Aufbautraining MAT

(in Begleitung oder im Anschluss an eine physiotherapeutische Rehabilitationsmaßnahme)
10 Trainingseinheiten (bis zu 2 Stunden)      45.- €
20 Trainingseinheiten (bis zu 2 Stunden)      80.- €
30 Trainingseinheiten (bis zu 2 Stunden)     117.- €
Monatskarte ( bis zu 20 Trainingseinheiten mit beliebiger Zeiteinteilung)     35.- €


MTT - Einführung (entfällt bei den Patienten, die in Ihrer Rehabilitation genügend Erfahrung im Rahmen der MTT gesammelt haben oder schon einen individuellen Trainingsplan besitzen)
ca. 30 Minuten 30.- €
ca. 60 Minuten 55.- €


Kinesiotaping oder Sportphysiotaping

Je nach Untersuchungs- und Anlegezeit (ca. 5 - 20 Minuten)     5-20.- €
Kinesiotape-Rolle ( rot, blau oder schwarz )     7,95.- €
Sporttape-Rolle ( 2 oder 3,75 oder 5cm breit )     5-10.- €


 

 


Datenschutz

Impressum